Kundenlogin
Warenkorb
Keine Artikel im Warenkorb!
Original Bach

Ursprung der Bachblüten


Im Focus steht das Zusammenwirken von Pflanze, Energie und Wasser.

Die Bachblüten und die daraus hervorgehende Blütentherapie gehen auf den englischen Arzt Edward Bach (1886 – 1936) zurück. Die Schulmedizin war Dr. Edward Bach "zu wenig". Er strebte nach einem vollkommen neuem Heilsystem und stellte seine Erkenntnisse in Vorträgen als "Healing by Herbs" , also "Heilen durch Kräuter" vor.

Mit seinem Leitsatz "Heal Thyself", "Heile dich selbst", fordert er die Menschen auf, für sich und ihr Handeln Verantwortung zu übernehmen.


Am Anfang steht die Selbsterkenntnis: "Erkenne dich selbst".


Nun kann durch die Einnahme der entsprechenden Bachblüten-Mischung dem seelischen Ungleichgewicht entgegenwirken und die Balance wieder herstellen, denn er nahm an, dass jede Blüte mit einem spezifischen menschlichen Gefühlszustand korrespondiert. Genauer gesagt vertrat er die Auffassung, dass ein negativer Seelenzustand, der für Leid und Krankheit verantwortlich sein soll, durch die Verabreichung einer ganz bestimmten Blütenessenz, zu einer Harmonisierung führt, die letztendlich zur Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts führt.

Beruhend auf diesen Erkenntnissen wählte Dr. Bach im Laufe seiner letzten Lebensjahre, 38 Blüten aus, die aus seiner Sicht, aus bestimmten definierten Gefühlszuständen (z. B. Wut, Angst oder Einsamkeit) heraushelfen können. Die Bachblüten ermöglichten ihm somit ein Heilen auf einfachste und sehr natürliche Art.

In den 1970er Jahren wuchs das Interesse an Blütenessenzen weltweit und man begann mit der Nutzung der jeweils einheimischen Pflanzen. Inzwischen gibt es eine vielzahl von Anbietern aus aller Welt. Durch das große Interesse an Bachblüten wurde auch an den Darreichungsformen und den Konservierungsmöglichkeiten weiter gearbeitet. So sind neben den klassischen Bachblüten in Tropfenform auch Bachblüten-Globuli, Bachblüten-Cremen, Bonbons, Kaugummi, Dextrose Tabs oder Sprays erhältlich.

Für jene Kunden, die den zur Konservierung verwendeten Alkohol aus medizinischen oder religiösen Gründen als störend empfinden bzw. diesen ablehnen, sind Bachblüten inzwischen auch ohne Alkohol und in Bio-Qualität erhältlich.


Gewinnung und Herstellung:

Blüten- und Pflanzenteile werden in einer Schale mit Quellwasser für eine gewisse Zeit in die Sonne gestellt. Die in den Blüten und Pflanzenteilen enthaltenen Informationen werden so auf das Wasser übertragen. Diese Urtinktur wird durch Zugabe von Alkohol konserviert und verdünnt eingenommen.